Online Gambling License

Ein verlässliches Casino-Business beginnt mit dem Erhalt einer Online-Gewinnspiel-Lizenz. Diese erlaubt den legalen Betrieb des Casinos und beweist, dass der Betreiber vertrauenswürdig ist und sich zu einer fairen Spielpolitik verpflichtet fühlt. Eine Lizenz ist auch ein Indikator für Transparenz bei den geschäftlichen Operationen und der Sicherheit der Software, die den Kunden angeboten wird.

Es ist unmöglich, ein Geschäftskonto bei einer Bank ohne so eine Lizenz zu eröffnen. Banken sind sehr vorsichtig, bevor sie eine Geschäftsverbindung eingehen, aber sie werden immer gern mit einer Gesellschaft zusammen arbeiten, die von einer gesetzgebenden Institution in einem Land anerkannt wurde.

Es gibt viele Länder in der ganzen Welt, die für Online-Casinos Spiellizenzen ausgeben. Die mit dem besten Ruf und die bekanntesten sind das Gebiet des Vereinigten Englischen Königreichs sowie die Inseln in der Karibik und im Pazifik, Curacao, Antigua, und Vanatu. Online-Spiellizenzen werden erst dann ausgestellt, wenn das Casino die in dem betreffenden Land geltenden Voraussetzungen erfüllt hat.

Staaten, wo man eine Lizenz bekommen kann

Curaçao

Auf der Insel Curacao ist das Curacao Gambling Control Board zuständig für die Ausstellung von Spiel-Lizenzen. Es existiert seit 2002 und hat breit angelegte Zertifizierungs- und Lizenzkapazitäten. Ein Curaçao-Lizenz ist eine ideale Option, um ein Online-Casino aufgrund der optimalen Kosten und Zeitrahmen zu starten.

Malta

Dies ist das erste Land in der Europäischen Union, das für Internet-Gewinnspiele Regeln einführte und damit begann, Online-Gewinnspiel-Lizenzen auszustellen. Dies war möglich nach der Einführung des „Public Lotto Ordinance Act“ im Jahr 2000. Viele Unternehmen ziehen es aus den verschiedensten Gründen vor, sich genau dort um eine Spiel-Lizenz zu bewerben. Wenn man damit Erfolg hat, stehen einem alle Banken weltweit zur Verfügung und es wird problemlos möglich sein, ein Firmenkonto bei irgendeiner Bank der EU zu eröffnen. Der legale Charakter des Spiele-Geschäfts wird hier nicht angezweifelt, und das Unternehmen wird als reputierlich und vertrauenswert angesehen.

Großbritannien

In Großbritannien werden die Onlineglücksspiele von der UK Gambling Commission (UKGC) reguliert. Onlinecasinos müssen eine Remote-Lizenz von der UKGC erhalten, um die Spieler aus dem Vereinten Königreich zu akzeptieren und die Vermarktung auf dem lokalen Markt durchführen zu dürfen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sich für eine Glücksspiellizenz in Großbritannien bewerben.

Gibraltar

Die Spiele-Verordnung regelt den Prozess, durch den man eine Spiellizenz in Gibraltar erhalten kann.

Alderney

2005 hat die Alderney Gambling Commission den freien Markt-Zugang zum Online-Spielen geschaffen. Seitdem kann jedes Online-Casino mit dieser Lizenz auf internationalem Niveau agieren.

Isle of Man

Der „Online Gambling Regulation Act“ von 2001 und der „Electronic Transactions Act“ von 2000 stehen hier hinter der Gesetzgebung für Online-Gewinnspiele. Momentan ist dies eines der populärsten Gebiete. Die Isle of Man ist für ihre strikten Regelungen und professionelle Beobachtung der Gewinnspiel-Unternehmen bekannt, die sich dort um eine Lizenz bewerben.

Belgien

So wie in Österreich sind die Gesetze betreffend der Gewinnspiele, insbesondere der Online-Spiele, auch in Belgien sehr streng. Trotzdem hat das Gewinnspiel seine gute Position gefunden und wird als sehr populäre und lukrative Aktivität angesehen. Deshalb gibt es dort viele Casinos und Spiele-Unternehmen, online und als Spiel-Lokal, und sie können tätig sein, so lange sie die staatlichen Gesetze einhalten und wenn sie eine Lizenz erworben haben.

Dänemark

Dänische Glücksspielbehörde ist eine Regierungsbehörde und ist unter dem dänischen Ministerium für Steuer tätig. Die dänische Steuerbehörde (SKAT) leitet die Registrierung der Lizenzinhaber und kontrolliert sie regelmäßig.

Estland

Im Vergleich zu anderen Ländern stehen Online-Gewinnspiele noch am Anfang ihrer Entwicklung. Charakteristisch für die estländische Spiellizenz ist, dass es 2 Typen davon gibt, eine für die Aktivität und die andere für den Betrieb.

Italien

In Italien reguliert die „Autonomous Administration of the State Monopolies” (AAMS) seit dem Jahr 2006 alle Aspekte des Online-Gewinnspiels. Sie ist zuständig für die Ausstellung von Lizenzen und die Kontrolle der Unternehmen, damit sich diese an die Regeln und Gesetze halten.

Costa Rica

Diese Gerichtsbarkeit konnten wir nicht vermissen. Eine übliche Fehleinschätzung ist, dass Costa Rica eine Glücksspiellizensierung hat. Allerdings gibt es keine echte Glücksspiellizenz in Costa Rica. Obwohl die Unternehmen, die Dienstleistungen in Onlineglücksspielbereich bieten, eine Dataverarbeitungslizenz benötigen, ist diese Lizenz nicht einer Glücksspiellizenz gleichbedeutend, und wird nicht als solche von den meisten Banken und Spielanbietern anerkannt.

Kahnawake

Kahnawake (Kanada) Lizenzen für Sportwetten und auch für Online-Casino- und Pokerlizenzen werden von der „Kahnawake Gaming Commission“ (KGC) ausgestellt.